Lateinformation des 1. Tanzclub Ludwigsburg

Sportlerehrung 2015

am 4. März 2016

Jugendliche Athleten 2015
Sondergeehrte 2015
Mannschaft, Sportler und Sportlerin des Jahres 2015

(Foto: Benjamin Stollenberg)

Bei der Sportlerehrung wurden mehr als 250 Sportlerinnen und Sportler aus 19 Vereinen für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Höhepunkt des Abends war die Wahl der Ludwigsburger Sportler des Jahres 2015.

Im Vorfeld hatte eine Jury aus Sportfunktionären, Politikern, Medienvertretern und Vertretern der Stadtverwaltung ihre Stimmen abgegeben. Das Ergebnis bei den Sportlerinnen war denkbar knapp: Die Schwimmerin Vanessa Grimberg, Oßweilerin vom SV Region Stuttgart, sicherte sich mit nur einer Stimme Vorsprung den Titel vor der Turnerin Tabea Alt vom MTV Ludwigsburg.

Anders bei der Wahl zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres. Hier gewannen Jon Brockman von der Basketballgemeinschaft Ludwigsburg e.V. – den MHP Riesen – und die Standardformation des 1. Tanzclub Ludwigsburg mit deutlichem Vorsprung.

Der neu installierte Wüstenrot Sonderpreis inklusive eines Schecks ging an Vanessa Grimberg und Tabea Alt. Die beiden Sportlerinnen haben gute Chancen, an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilzunehmen.

Die 61. Ausgabe der Sportlerehrung der Stadt Ludwigsburg fand zum ersten Mal im festlichen Ambiente des renovierten Scalas statt. Raus aus dem eher funktionalen Saal des Kulturzentrums, in dem die Ehrung in den vergangenen Jahren stattfand, und hinein in das stimmungsvolle Scala. Dies gab auch Anlass zu einigen Änderungen der Traditionsveranstaltung: Zeitgemäßer, unterhaltsamer und auch etwas kürzer, das hatten sich die Organisatoren der Stadtverwaltung für den Ehrenabend des Sports vorgenommen.

Neben einer Reihe von Filmen, eingespielten Bildern und auf einzelne Sportarten abgestimmte Hintergrundmusik gab es bei der diesjährigen Sportlerehrung auch bewährte Teile wie die Begrüßung und Rede von Erstem Bürgermeister Konrad Seigfried. Neben den aktuellen sportpolitischen Themen hob er in seiner Rede besonders die Wichtigkeit des Ehrenamtes für den Sport hervor.

Im Rahmenprogramm begeisterten die Streetdance Gruppe „Diamonds“ des Otto-Hahn-Gymnasiums ebenso wie das Impro-Theater-Duo „Q-Rage“ aus Ludwigsburg. Die heimlichen Stars waren jedoch die Siebenjährigen Lara Heffner und Henri Massing der 1. Fasnetszunft Ludwigsburg- Neckarweihingen. Die beiden Nachwuchstänzer nutzten die Bühne des Scalas, um für die deutschen Meisterschaften im Karnevalistischen Tanzsport zu proben und ernteten dafür einen Riesenapplaus vom Publikum.

Der Stadtverband für Sport mit Prof. Dr. Matthias Knecht an der Spitze ehrt traditionell jeweils einen verdienten Sportler, Funktionär und Trainer im Rahmen der Sportlerehrung. In diesem Jahr würdigten die Vorstandsmitglieder Vanessa Bort (1. TCL), Heinz Ehlert (SC Ludwigsburg) und Gerhard Merz (RSC Komet). Das große Engagement und die jeweilige Lebensleistung beeindruckte den ganzen Saal.

Nach einem wahren Ehrungsmarathon konnten die Athletinnen und Athleten sowie deren Freunde, Familien und Ehrengäste ihre Auszeichnungen bei der After-Show-Party feiern.
(Susanne Jenne)