Lateinformation des 1. Tanzclub Ludwigsburg

Sportinfrastruktur

Ein wichtiges Merkmal für die Sportstadt Ludwigsburg ist die gute Infrastruktur für den Sport. Stolz sind wir in Ludwigsburg, dass hier nicht wie andernorts Hallenbäder geschlossen werden, sondern mit dem Campusbad in der Innenstadt im Jahr 2016 ein neues Schul- und Vereinsbad eingeweiht wurde. Mit dem Stadionbad, dem Heilbad und 4 Lehrschwimmbädern bietet Ludwigsburg viele Wasserflächen für den Vereinssport, Individualschwimmer und Schwimmschulen.

Neben der MHP Arena, die sowohl für Kulturveranstaltungen als auch als Heimspielstätte für die MHP RIESEN und die Handballer der SGBBM Bietigheim fungiert, gibt es in Ludwigsburg eine Vielzahl an Sport- und Turnhallen sowie Gymnastikräumen, die vom Schulsport und abends hauptsächlich vom Vereinssport genutzt werden.

Neben dem alt-ehrwürdigen Ludwig-Jahn-Stadion und dem Stadion am Bildungszentrum West hat Ludwigsburg jede Menge Sportfreiflächen zu bieten: 9 Rasenplätze, 12 Fußball-Kunstrasenplätze, 3 Hockey-Kunstrasenplätze, 19 Multifunktionsfelder und Bolzplätze, 1 Rollschuhbahn und eine Vielzahl weiterer Sportanlagen für Vereinsnutzung und öffentliche Nutzung, die auf den Seiten "Sportwelten" übersichtlich dargestellt sind.

Die Stadt Ludwigsburg investiert kontinuierlich in die Sportinfrastruktur: Im Jahr 2016 wurden die Kunstrasenplätze in Grünbühl, Pflugelden und beim Hockeyclub Ludwigsburg aufwendig saniert. Im Jahr 2018 wird in Hoheneck eine neue Schulturnhalle eingeweiht, der Kunstrasenplatz und die Rollschuhbahn in Neckarweihingen und die Multifunktionsfelder am Kugelberg und in Grünbühl saniert. Als große Maßnahmen für die kommenden Jahre steht ein neuer Kunstrasenplatz und eine neue Dreifeld-Sporthalle im Sportpark Ost, ein Ersatz für die Mehrzweckhalle in Oßweil sowie eine neue Zweifeld-Sporthalle im Rahmen der Neuausrichtung des gesamten Areals am Bildungszentrum West an. Die Kunstrasenplätze und Multifunktionsfelder werden kontinuierlich saniert.

Viele Ludwigsburger Sportvereine haben vereinseigene Sportanlagen und Gebäude errichtet. Die meisten davon stehen auf dem Grund und Boden der Stadt Ludwigsburg und wurden über einen erheblichen städtischen Zuschuss gefördert. Auf Grundlage der Richtlinien über die Förderung des Sports in Ludwigsburg werden auch Umbauten und Sanierungen von Sportvereinen bezuschusst.

Die aktuell anstehenden großen Maßnahmen von Sportvereinen sind der Umbau des ehemaligen  SCL Vereinsheim in ein Bewegungszentrum durch den MTV Ludwigsburg, der Bau eines neuen Funktionsbaus durch den FSV Oßweil, der Bau eines weiteren Tennisplatzes und eines Gymnastikraumes durch den TV Pflugfelden und viele weitere kleinere Projekte.