Initiative Babyfreundliches Ludwigsburg

Gemeinsam mit dem Kreisverband der Hebammen startete die Stadt Ludwigsburg im Jahr 2017 die Initiative Babyfreundliches Ludwigsburg. Aus der Initiative entstand eine Vielzahl an Aktionen und Maßnahmen:

Übersichtsflyer "Stillen und wickeln - überall in der Stadt"

Logo Babyfreundliches Ludwigsburg

Wohin zum Stillen und Wickeln?
Auf diese Frage gibt der Übersichtsflyer „Stillen und wickeln - überall in der Stadt“ (213,5 KB) eine Antwort.
 
Der Flyer listet rund 60 Einrichtungen, Unternehmen und Gastronomiebetriebe im Bereich der Innenstadt sowie in den Stadtteilen und Bezirken Ludwigsburgs auf, in denen Frauen und Familien zum Stillen und Wickeln willkommen sind. Erkennbar sind die babyfreundlichen Orte auch an den gut sichtbaren Aufklebern „Babyfreundliches Ludwigsburg“. Der Übersichtsflyer gibt Informationen darüber, in welchen Geschäften und Einrichtungen das Stillen in den Allgemeinbereichen möglich ist und wo ein separater Raum zum Stillen zur Verfügung steht. Überall dort, wo ein separater Raum auf dem Flyer ausgewiesen ist, sollten Sie das Personal fragen, wo sich der Raum befindet.

Hebammensprechstunde

Mit der Einrichtung der Hebammensprechstunde gelang es, ein Instrument gegen den örtlichen Hebammenmangel zu etablieren. Die Hebammensprechstunde bietet Frauen, die nach der Geburt keine Hebamme gefunden haben, die Möglichkeit, an zwei Vormittagen in der Woche einen Termin mit einer Hebamme wahrzunehmen. Die Hebammen übernehmen in der Sprechstunde Leistungen wie zum Beispiel die Wochenpflege der Mutter, die Anleitung zur Wochenbettgymnastik, die Kontrolle der Rückbildung, die Nahtpflege, die Anleitung bei allen Fragen rund ums Baby, die Entwicklungs- und Gewichtskontrolle, die Nabelpflege sowie die Still- und Ernährungsberatung. Die Termine und weitere Informationen zur Hebammensprechstunde gibt es hier.

Aktionen zur Weltstillwoche

Die Stadt, der Hebammenkreisverband und weitere Partner, wie die örtlichen Laktations- und Trageberaterinnen sowie der Kinderschutzbund, nehmen jährlich die Weltstillwoche in der 40. Kalenderwoche zum Anlass, um sich mit verschiedenen Aktionen für das Stillen stark zu machen.

Die Weltstillwoche wird seit 1991 jährlich in über 120 Ländern abgehalten. Organisiert wird sie von der World Alliance for Breastfeeding Action – Weltallianz für aktive Stillförderung. Im Jahr 2017 starteten die Stadt und die Hebammen mit dem Fotowettbewerb: „Hier stille ich am liebsten“. Auch werden Aktionen angeboten, die auf die Beratung und Informationsvermittlung zu Themen um das Stillen abzielen. Zusätzlich greifen sie Aspekte wie die kindgerechte Zubereitung von Mahlzeiten und die Bewegung mit Kind auf.

 
Weitere Informationen dazu gibt es hier.